Geld verdienen im Internet und E-Marketing – Tipps, Tricks, Trends, Aktuelles

online geld verdienen
Sie befinden sind hier: Startseite > Blog > Index

Geld verdienen




Als Texter:

Umfragen/ Meinungen/ Ideen/ Wissen:

Banner und E-Mails:

Durch E-Marketing:



Über Japablo:

  • Blog:

    --> der Japablo-Blog bietet Tipps, Trends, Ideen, Modelle und News zu den Themen "Online-Marketing" und "Geld im Internet"

  • Neue Kommentare

  • Kategorien

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de

    RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden
  • Top Blog Artikel

  • « | Blog-Home | »

    Wie kommt man an hochwertige Links für die eigene Seite?

    Von admin | Oktober 20, 2008

    Eingehende Links sind ein wichtiger Indikator für die Relevanz und die Bedeutung der eigenen Seite. Aus Google-Sicht bedeutet das, dass eine Seite, auf die niemand anderes im Netz verweist, auch keine große Bedeutung für ein bestimmtes Thema haben kann. Eine Website hingegen, die von vielen anderen Seiten verlinkt wird, muss dann ja durchaus eine gewisse Relevanz haben. Warum sollten diese ganzen Seiten sonst einen Link darauf setzen. Jeder, der sich in der Materie auskennt, wird als erstes Statement in Bezug zu Linkaufbau immer den guten Content der Website anbringen. Wenn eine Website Inhalte vorweisen kann, die für die Besucher anderer Seiten einen Mehrwert bedeuten, dann wird sich ein Link lohnen.

    Doch woher sollen diese fremden Webmaster wissen, dass die eigenen Inhalte so überaus gut sind. Man muss es ihnen mehr oder weniger unter die Nase reiben. Eine persönlich adressierte E-Mail in einem höflichen Schreibstil kann Wunder wirken. Wenn es gelingt, in dieser Mail die Vorteile für beider Seiten herauszustellen, dann besteht eine große Chance, dass ein Link gesetzt wird. Ganz wichtig ist dabei, dass diese Linkgesuche an thematisch ähnliche Webseiten gestellt werden. Wenn genügend dieser Links zustande kommen, dann kann sich die eigene Website zu einer Autorität in dem besagten Themenbereich entwickeln. Das wird von Google mit besseren Positionen belohnt. Eine gegenseitige Verlinkung sollte aber, wenn möglich, verhindert werden. Das würde bei Google als Linktausch sauer aufstoßen und alles andere als belohnt werden.

    Natürlich gibt es Möglichkeiten, Links als Tausch anzubieten. Man kann zum Beispiel einen Link von einer anderen Website im eigenen Besitz als Gegenleistung anbieten. Es ist auch möglich einen Link gegen eine kleine Gebühr zu mieten. Doch auch diese Methode widerspricht den Google Richtlinien. Dennoch gibt es viele Webmaster, die für Links Geld bezahlen würden. Geeignete Webseiten für eine Linkanfrage findet man am besten, indem man bei Google die Suchwörter eingibt, unter denen man selber auch gefunden werden will. Wichtig ist dabei, dass die Seite, von der man einen Link bekommt, im Google Index vorhanden ist. Ein hoher Page Rank gilt für viele Webmaster auch als Kriterium für einen guten Link. Auch die Position des Links auf der andere Webseite ist von Bedeutung. Ein Link aus dem Content Bereich in der Mitte wird wohl mehr bringen, als ein Link aus dem Footer Bereich oder der Linkleiste an der Seite.

    ähnliche Beiträge:

    Die eigene Website optimal bekannt machen – Teil 2

    Nur die ersten drei Ergebnisse der Google Suche zählen

    Beiträge in anderen Blogs (englisch):

    Seven Reasons why guest posting is integral to any linkbuilding campaign

    Themen: Internet Marketing | 7 Kommentare »

    7 Antworten zu “Wie kommt man an hochwertige Links für die eigene Seite?”

    1. Die eigene Website optimal bekannt machen - Teil 3 | Geld-Verdienen-Marketing-Blog Sagt:
      Februar 23rd, 2009 at 10:18 pm

      […] die eigene Homepage oder der eigene Blog durch diverse Methoden bekannt gemacht werden kann. Das Sammeln von Backlinks und Einträge in Bookmark-Verzeichnisse waren bisher das Thema. Mit diesen Methoden wird man über […]

    2. Bodensee Sagt:
      Juni 15th, 2009 at 2:06 pm

      Der Linktext und die Qualität der Seite von der der Link kommt sind sehr wichtig.
      Eine Seite über Reisen und Urlaub sollte auch links aus diesem Umfeld suchen. Zum Beispiel von Hotels, oder anderen Reiseanbietern.

      Wie Tony aber schon geschrieben hat, das wichtigste ist Content und zwar zählt die GANZE Homepage!

    3. admin Sagt:
      Juni 15th, 2009 at 5:37 pm

      @ Tony: beim Thema Links kaufen stimme ich zu. Das bringt höchstens was für den kurzfristigen Erfolg.

      @ Bodensee: Linktext ist wichtig. Da hast du recht. Themenrelevanz schon weniger. Warum sind sonst Kommetare mit entsprechendem Linktext nach wie vor so ein beliebtes Mittel? 😉

    4. Youth FM Sagt:
      August 31st, 2009 at 12:15 pm

      Das Problem was jede neue Seite hat ist, dass niemand mit einer solchen Seite linken will, da sie ja keinen wirklichen Gegenwert bietet.
      Da sind wohl das einzige was man am Anfang versuchen kann Webkataloge und RSS-Feeds.

      Schade das die meisten Webmaster eben NICHT auf den Content achten sondern auf eingehende Links und sonstige SEO-Kriterien.

    5. Wiebke Becker Sagt:
      Oktober 5th, 2009 at 11:18 pm

      Schön und gut. Aber unter den Suchbegriffen – in meinem Fall „Freizeit“ – zu denen ich hin will, finde ich nur Konkurrenz also Mitbewerber. Die werden einen Teufel tun mich zu verlinken.

    6. Alex Sagt:
      April 27th, 2010 at 5:45 pm

      Erstmal fängst du an dich in Webkataloge einzutragen. So dass du schon einmal diverse Verlinkungen erhälst. Es gibt viele Seiten, mit denen du Linkpartnerschaften eingehen kannst. Darüber hinaus sollten die Linkpartnerschaften nicht direkt gegenseitig verlinkt werden. Aber ich glaube dir nicht, dass die „themenrelevanten Seiten“ nur von Mitbewerbern stammen. Ein bisschen Fleiß muss schon sein.

    7. jeans vip Sagt:
      März 31st, 2015 at 8:50 am

      Sicherlich sind Backlinks sehr wichtig. Doch darf man dabei nicht den Inhalt vergessen. Es heisst nicht umsonst „Content beats Links“. Einmaliger Inhalt gewürzt mit den entsprechenden Keywords ist der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Doch braucht man einen sehr,sehr langen Atem um sich bei Google unter den Top 10 zu platzieren.

    Kommentare