E-Jobs

Tele-Jobs sind angesagt . Ein fester Job oder ein befristetes Projekt von zuhause aus. Das klingt sehr gut. Auch für Studenten und Schüler sind E-Jobs interessant.

arbeiten im internet mit e-jobs

Wie kommt man am besten an E-Jobs ran
Internet-Jobs sind beliebt, da man zum Geld-Verdienen nichtmal die eigenen vier
Wände verlassen muss. Sogar in der Jobbörse der Arbeitsagentur werden Tele-Jobs angeboten.

Die Angebote sind hier aber oft fragwürdig. Es gibt bessere Stellen, an denen man sich über Internet-Jobs informieren kann. Es gibt sogar spezielle Jobbörsen die nur
auf Online-Jobs spezialisiert sind.

Solche Jobs sind meistens zeitlich befristet. Es handelt sich oft um spezielle Projekte, bei denen Hilfe gebraucht wird, die nicht unbedingt vor Ort sein muss. Entweder müssen
Programmierarbeiten erledigt werde, oder es werden Artikel für einen kommerziellen Blog benötigt. Auch einfache Archivierungsaufgaben im Rahmen einer Datenerfassung können als Tele-Job ausgeübt werden.

Hier eine Liste von Tele-Job-Börsen:

Welche Möglichkeiten gibt es noch für Telejobs?

Aufträge für Arbeiten im Internet kann man auch in den einschlägigen Foren suchen. Hier gibt es fast immer eine Rubrik, die sich mit Auftragsarbeiten und Tele-Jobs beschäftigt. Auch hier umfasst die Palette alle möglichen Arbeiten. Seien es Textarbeiten, Webdesign oder sonstige Sachen.
Foren, die man in dieser Hinsicht anschauen könnte sind zum Beispiel das Abakus-Internetmarketing Forum, das Ayom-Forum oder das Webmasterpark-Forum.

Weiterhin kann man Aufträge für Arbeiten im Internet auch bei Dienstleistungs-Börsen ersteigern. Auch hier handelt es sich meist um besfristete Projekte. Wer den niedrigsten Preis verlangt bekommt in der Regel den Zuschlag. Ein Beispiel ist MyHammer.de.

 

Weitere Varianten, online Geld zu verdienen:

Diese Variante eignet sich vor allem für Leute, die eh sehr viel in Foren unterwegs sind. Diese Aktivitäten kann man sich unter Umständen auch bezahlen lassen. Manche auftraggeber zahlen Festpreise pro getätigtem Posting.

Online-Umfragen werden immer interessanter für die Marktforschung. Man kann mit ihnen eine sehr große Stichprobe erreichen. Um die Abbruchquoten bei diesen Umfragen zu minimieren, werden die Teilnehmer entlohnt. Es gibt für jede vollständig ausgefüllte Umfrage Geld.

Das ist auch möglich. Man verwendet zum Beispiel Social-News-Portale, um Nachrichten zu veröffentlichen. Dabei beschränkt sich der eigene Aufwand hauptsächlich auf das Finden einer interessanten Neuigkeit in anderen Blogs oder Portalen. Diese wird dann verlinkt. Die Besucher der Social-News-Seite lesen die Nachricht und klicken auf die Adsense-Anzeigen. Dadurch verdient man bei jedem Klick mit.